1. Mounted Games Training Junioren

08.11.2014, mit Fotogalerie

... lachende Kinder und motivierte Hafis und Ponies beim ersten Training

1. Mounted Games Training Junioren
Steffi und Feelein in Aktion

Mit Jana und ihrem Pferd Biene haben wir zwei Mounted Games "Profis" im Stall, und ein erstes Training mit Jana und Karin veranstaltet:

Geritten wurde am 8. November in 2 Gruppen:

Die "Mini-Junioren" am Führzügel die sich schon sehr geschickt gezeigt haben mit ihren Pferden!

Es ritten Sophie mit Nasir, Nina mit Alisa, Luna mit Biene,Julia mit Welf, Ronja und Pinto 

in der zweiten Gruppe waren die Größeren dran mit Lea und Alisa, Eva und Angelo, Vanessa und Alex, Lisa und Saschi, Carina und Tamina, Steffi und Feelein.

Wir hatten alle sehr viel Spaß mit Euch und freuen uns schon auf das nächste Training!

Was sind "Mounted Games"?

Mounted (engl.: zu Pferde, beritten), Games (engl.: Spiele) - sind rasante Mannschafts-Reiterspiele und sicher das Spannendste, was der Reitsport insbesondere für Jugendliche zu bieten hat. Mounted Games sind Staffelrennen mit erhöhtem Schwierigkeitsgrad, bei denen mehrere Teams, bestehend aus vier Reitern und einem Trainer, direkt gegeneinander antreten. Zwischen der Start- und Wechsellinien sind von den Reitern verschiedene Aufgaben zu bewältigen.

Von den Reitern und Ponys wird einiges an Können abverlangt. Gefragt sind neben Geschick und Tempo, Teamgeist und  Harmonie zwischen Reiter und Pony. Nur mit solider Reitausbildung kann man in diesem Sport gute Leistungen erwarten. Aber auch innerhalb einer Mannschaft muss die Stimmung passen, denn Mounted Games ist ein Teamsport mit 4-5 Reitern

Geritten wird nicht um Zeit oder Fehler, sondern im spannenden Vergleich Team gegen Team. Fehler, wie z.B. umgerissene Slalomstangen, müssen sofort korrigiert werden. So kann die Führung innerhalb eines Spiels schnell wechseln. Das Team, das am Schluss die Ponynase vorn hat, gewinnt und erhält am meisten Punkte für die Gesamtwertung. Ein Hauptschiedsrichter und fünf Linienrichter überwachen die Einhaltung der Spielregeln, zu denen ganz wesentlich auch das schonende Verhalten gegenüber dem Pony/ Pferd gehört.

Der Ursprung

Vom Spiel zum Sport Reiterspiele gibt es, seit es Pferde und Reiter gibt. Der Ursprung der Mounted Games stammt aus Indien und diente dazu, Reitersoldaten und ihre Ponys in Friedenszeiten fit zu halten. Die englischen Kolonialherren importierten die Idee, entwickelten daraus einen Sport, standardisierten die Spielgeräte und schufen Regeln, nach denen heute weltweit Turniere ausgerichtet werden. Die IMGA, die 'International Mounted Games Association', ist die Dachorganisation der nationalen Verbände, der momentan 22 Nationen angehören.